Amt für Abfallwirtschaft zu Gast in Klasse 6

K. Hottinger

Gleich zweimal kam unsere sechste Klasse in den Genuss einer Mitmach-Veranstaltung des Landratsamtes rund um das Thema „richtiger Umgang mit Müll“.

Am 7. März lernten unsere Schüler allerlei über die Entsorgung von Kunststoffen. Anschließend trennten sie selbst per Schwimm-Sink-Verfahren verschiedene Kunststoffe und verarbeiteten diese dann weiter. Zuerst wurden sie bei großer Hitze eingeschmolzen und jeder Schüler durfte sich daraus dann einen eigenen Einkaufswagen-Chip herstellen. Herzlichen Dank an Herrn Eickhoff, der diese Veranstaltung mit uns durchführte!

Am 9. März rückte Herr Schmelzer mit „schwerem Gerät“ an, denn es ging darum, Elektroschrott in seine Bestandteile zu zerlegen. Weiterlesen

Unkomplizierte Unterstützung

Heynlinschüler haben einem Betroffenen des Hochwassers beim Saubermachen geholfen

Nico Roller

Fast jeder in Stein kann sich noch an das verheerende Unwetter und das sich anschließende Hochwasser Anfang Juni des zurückliegenden Jahres erinnern. Auch Markus Kraus und seine Familie. Umso mehr freuten sie sich damals über die Hilfe von rund 20 Kindern und Jugendlichen der Steiner Heynlinschule, die ihnen beim Reinigen ihrer Scheune tatkräftig zur Hand gingen. Drei Stunden lang haben die Schüler der siebten Klasse Schlamm geschaufelt, Gegenstände aus dem Gebäude getragen und mit Wasser abgespritzt. „Die Kinder haben ganz toll mitgeholfen“, lobt Kraus das Engagement der Schüler. „Sie hatten überhaupt keine Angst vor dem Schlamm und haben einfach rein gegriffen.“

Spendenübergabe mit (v.l.) Stefanie Mühlschlegel, Dominik Flohr, Markus Kraus und einigen der helfenden Schüler. (rol)

Knöcheltief seien die Schüler damals im Matsch gestanden. „Manche waren am Ende ganz voll mit Schlamm.“ Der Hilfe der Schüler sei Dank, hat Kraus seine Scheune in nur einem Tag weitestgehend sauber bekommen. „Sonst hätte ich vermutlich vier Tage gebraucht.“ Zustande gekommen ist die Hilfsaktion durch Dominik Flohr. Weiterlesen

Wintersporttag 2017

Am  Mittwoch, den  8.2.2017 fuhren alle  Schüler der Heynlinschule  Stein  zum  Eissportzentrum  Waldbronn.  Morgens  trafen sich alle  Schüler  in  ihren Klassenzimmern und fuhren mit den Bussen nach Waldbronn. In der Schlittschuhhalle gibt es Schlittschuhe zum  Ausleihen.

Die Großen halfen den Kleinen beim Umziehen oder bei den ersten Versuchen auf dem Eis.

Mittags  kamen alle erschöpft wieder an der Heynlinschule  Stein an.  So war es ein gelungener und lustiger Tag.

Nils, Franz und Ronja (Reporter-AG)

Liliana und Ronja (Bilder)

 

Märchenhafte Geschichte / Steiner Heynlinschüler bringen eigenes Theaterstück auf die Bühne

Nico Roller

Lange Texte auswendig lernen, Mimik und Gestik einstudieren und ein vorgegebenes Stück auf der Bühne überzeugend schauspielern – alles kein Problem für die Mitglieder der Theater-Arbeitsgemeinschaft an der Steiner Heynlinschule. Zusammen mit der Gitarren-AG bringen die Dritt- und Viertklässler ein kurzweiliges Theaterstück auf die Bühne, das sie mit Dagmar Brade entwickelt und einstudiert haben. Unter der Leitung der Regisseurin und Theaterpädagogin haben sie sich einmal pro Woche anderthalb Stunden lang zum Proben getroffen.

Als es im Oktober des zurückliegenden Jahres losging, standen zunächst vor allem Körpertraining und Übungen für Sprache, Konzentration und Wahrnehmung auf dem Programm. Dann erst begann die eigentliche kreative Arbeit, nämlich die Suche nach einem Stück. „Die Kinder haben sich ihre eigenen Märchen ausgedacht“, erzählt Brade. Mehrere, kleine Geschichten sind dabei entstanden, aus denen die Regisseurin eine durchgängige Handlung gestrickt hat. Weiterlesen

Schulschachmeisterschaften Pforzheim/Enzkreis 28.1.2017

S. Weise

Spannende Partien lieferten sich die Kinder bei den Grundschulmeisterschaften, die wie die Jahre zuvor im Bildungszentrum Königsbach ausgetragen wurden. Der Schulschach-Boom zeigte sich auch dieses Jahr – es starteten insgesamt 15 Mannschaften aus 9 verschiedenen Schulen.

Auch die Heynlinschule stellte 2 Mannschaften, gemischt aus Schülern der Klassen 2-4.

Gespielt wurden 7 Runden Schweizer System, d.h. es werden immer die Punktgleichen gegeneinander gelost. Jeder Spieler hatte pro Partie eine Bedenkzeit von 20 Minuten.

Für viele Kinder bedeutete das 5 Stunden hohe Konzentration!

Weiterlesen