Frederick-Woche in der Heynlinschule

Grundschul-Team der Heynlinschule

Ende Oktober fand an der Heynlinschule die Frederick-Woche statt, die vom Land Baden-Württemberg initiiert wurde. In dieser Woche stand die Leseförderung im Mittelpunkt des Unterrichts. Die Grundschüler beschäftigten sich auf vielfältige Weise mit dem Thema Lesen.

Die Erst-und Zweitklässler hörten die Geschichte von der Maus Frederick, die für den kalten Winter ganz ungewöhnliche Vorräte wie Sonnenstrahlen, Farben und Wörter sammelt.

Die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen bekamen von der Buchhandlung LiteraDur die schon traditionellen Lesetüten geschenkt, die zuvor von unseren Zweitklässlern bemalt worden waren. Jede Lesetüte enthielt neben einem Lesezeichen auch das Buch „Schulgeschichten“. Die Kinder freuten sich sehr über dieses Geschenk und konnten es kaum abwarten, es bald selbst zu lesen.

Zu ungewöhnlicher Zeit durften die Zweitklässler zur Schule kommen und erlebten einen Leseabend im Klassenzimmer.

Die Viertklässler kamen in den Genuss einer Lesung mit der bekannten Kinderbuchautorin Antje Janotta und auch die Drittklässler hatten den Autor Tobias Goldfarb zu Gast. Organisiert wurden die Lesungen in Zusammenarbeit mit Frau Pflüger von der Bücherei Königsbach-Stein.

Für alle Kinder gab es Extra-Schmökerzeit in der Klassenbücherei, zusätzliche Vorlesezeiten und viele kreative Angebote rund um die Maus Frederick.

Zum Abschluss der Frederick-Woche ließen sich alle Grundschüler die extra für uns hergestellten Hefemäuse der Bäckerei Penkert schmecken.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Pflüger von der Bücherei, bei Frau Casper von LiteraDur und der Bäckerei Penkert für die Unterstützung!

Das Grundschul-Team der Heynlinschule

Kommentare sind geschlossen.

Archiv