jmicol

Kleine Kunstwerke im Schaufenster: Kinder aus Königsbach-Stein basteln Lesekisten

Nico Roller, PZ-news.de, 10.05.21

Königsbach-Stein

Fantastische Welten, spannende Abenteuer und humorvolle Geschichten warten hinter der Schaufensterscheibe der Gemeindebücherei in Königsbach. Kein Wunder, dass immer wieder Passanten stehenbleiben. Schließlich gibt es dort noch mindestens einen Monat lang vier liebevoll gestaltete Lesekisten mit kleinen Spielzeugfiguren, selbst gemalten Bildern und gebastelten Requisiten zu sehen, zudem sechs bunte Plakate mit Informationen zu lesenswerten Kinderbüchern.

Um sie zu gestalten, haben sich die Zweitklässler der Steiner Heynlinschule viel Mühe gegeben. „Da sind wirklich ganz tolle Exemplare dabei“, sagt Stefanie Stephan-Rupp: „Die Kinder sind sehr kreativ gewesen.“ Zusammen mit Bücherei-Leiterin Inge Pflüger hat die Lehrerin die Idee für die kleine Ausstellung im Schaufenster entwickelt. Die beiden kannten sich bereits vorher, denn normalerweise besuchen die Zweitklässler jedes Jahr die Bücherei, lassen sich dort alles zeigen und bekommen am Ende bei Interesse einen Benutzerausweis.

Weiterlesen

Heynlinschule? Aber sicher!

INFORMATIONEN zur Heynlin-Werkrealschule

Liebe Eltern und liebe Viertklässler und Viertklässlerinnen,

aufgrund der aktuellen Situation und den Vorgaben rund um Corona konnten wir leider keinen Info-Abend und auch keinen Info-Tag zum Kennenlernen der Heynlin-Werkrealschule anbieten.

Deshalb haben wir hier einige Info-Materialien für Sie / euch zusammengestellt.

Sollten Sie weitere Fragen haben oder ein persönliches Gespräch wünschen, dann kommen Sie bitte ab dem 22. Februar 2021 telefonisch von MO – FR von 8 -12 Uhr unter der Telefonnummer 07232 / 2564 auf uns zu.

Wir freuen uns auf Sie und euch!

Anmeldung der Grundschüler/innen für die 5. Klasse der Werkrealschule an der Heynlinschule Stein

Schüler und Schülerinnen, die im Schuljahr 2021/2022 die Klasse 5 unserer Werkrealschule besuchen wollen, können von den Erziehungsberechtigten bis

              Donnerstag, 11.03.2021

angemeldet werden.

Aufgrund der aktuellen Situation ist diese Anmeldung in diesem Jahr nur kontaktlos möglich. Anmeldeformulare hierfür erhielten Sie mit der Grundschulempfehlung über die Grundschule Ihres Kindes. Sollten Sie kein Formular erhalten haben, können Sie dieses hier im Downloadbereich herunterladen oder sich telefonisch oder per E-Mail im Sekretariat der Heynlinschule  melden (Tel. 07232-2564, E-Mail: info@heynlinschule-stein.de). Wir werden Ihnen die Formulare dann auf dem Postweg zukommen lassen.

Bitte geben Sie uns die vollständig ausgefüllten Unterlagen (Anmeldeformular und Blatt 3 und 4 der Grundschulempfehlung) bis spätestens 11.03.2021 per Post zurück.

Carolin Krauth
Rektorin

Frohe Weihnachten

Adventsgottesdienste

G. Diekmeyer

Die Schüler der Klassen 1-4 der Heynlinschule haben eigens zu Advent und Weihnachten in diesem Jahr Krippenfiguren gestaltet. Die Pfarrerin Gertrud Diekmeyer und die Religionslehrerin Karin Frey haben acht Gottesdienste geplant und die Schüler mit ihren Klassenlehrerinnen jeweils dazu eingeladen.

Da ein adventliches Anspiel für den gemeinsamen Grundschulgottesdienst nicht eingeübt werden konnte, wurde von jeder Klasse eine Person aus der Weihnachtsgeschichte künstlerisch umgesetzt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, die A2 großen Exponate sind seit dem zweiten Advent in der Stephanuskirche zu bestaunen.
Bei ihrem jeweiligen Schulgottesdienst hatten die Schüler die Möglichkeit, in ihrem Klassenverband einen Adventsgottesdienst zu erleben und sie konnten dabei auch alle weiteren Krippenfiguren in der Stephanuskirche als Grundschul-Gesamtkunstwerk betrachten.

Die Weihnachtsgeschichte ereignete sich an den Gottesdienst-Vormittagen sozusagen vor den Augen der Schüler und wurde im Gespräch mit ihnen vertieft. Beim Erzählen kamen die Personen von damals selbst zu Wort und so konnte ein lebendiger Eindruck der Ereignisse rund um die Geburt Christi vermittelt werden.  Die Botschaft von Weihnachten ist seither und eben auch in diesem uns außergewöhnlich beunruhigenden Jahr 2020 dieselbe: JESUS, Gottes Sohn ist da, er ist uns nah! Er ist der Retter der Menschen, wie es sein Name sagt. Darum: Fürchtet euch nicht!  

G. Diekmeyer

Archiv