Die Feuerwehr bei uns zu Besuch in der Heynlinschule

C. Huniar

Im Rahmen des MNK-Unterrichts der 4. Klassen zum Thema „Feuer“ besuchte uns die freiwillige Feuerwehr Stein gleich zwei Mal.

Beim ersten Mal ging es eher theoretisch zu. Herr Hannemann wiederholte mit den Kindern, welche Bedingungen Feuer braucht, um zu brennen und wie man Feuer löschen kann, indem man eine davon wegnimmt. Ganz anschaulich sahen wir in einem kleinen Video, wie schnell sich Feuer ausbreitet und wie gefährlich der Rauch, der dabei entsteht, ist.

Natürlich wurde auch über das richtige Verhalten im Brandfall gesprochen und das bereits im Unterricht erworbene Wissen der Schülerinnen und Schüler wurde durch das der erfahrenen Feuerwehrleute erweitert. Außerdem ging es um die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr. Als es um die Ausrüstung der Feuerwehrmänner und –frauen ging, wurde es für die Kinder und vor allem aber auch für die Lehrerinnen Frau Hottinger und Frau Huniar sehr anschaulich. Feuerwehrleute haben nicht viel Zeit, um die ganzen Ausrüstungsgegenstände im Notfall anzuziehen. Beim Einkleiden merkte Frau Huniar an, wie schwer schon diese allein sind.

Zum Abschluss zeigte uns Marco Hannemann einige Versuche zur Brennbarkeit verschiedener Materialien. Unterstützt wurden die beiden von Sascha Hottinger.

Beim zweiten Besuch brachte Herr Hannemann gleich 6 Leute und 4 Feuerwehrautos als Verstärkung mit. Den ganzen Vormittag durften die Schülerinnen und Schüler in Gruppen die Autos erkunden, diverse Gerätschaften kennenlernen und erfuhren so manches über die Arbeit als Feuerwehrmann.

Selbst zu funken, war gar nicht so einfach. Das Highlight war es mit der Drehleiter in – für manchen schwindelerregende Höhe – zu fahren und die Schule von oben zu sehen.

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Feuerwehrfrau und –männer, die uns in ihrer Freizeit ein solches Erlebnis ermöglicht haben. Hier wurde wieder einmal deutlich, wie wichtig die Arbeit der freiwilligen Feuerwehr hier in Stein ist.

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.