Veranstaltungen

Eine Schule zeigt ihre Vielseitigkeit

Nico Roller

Beim Schulfest in Stein sorgten mehr als 400 Kinder und Jugendliche für ein buntes Programm

Bild: Nico Roller

Musik, Mode, Kunst und Zauberei: Beim Schulfest der Steiner Heynlinschule war viel geboten. Die ganze Schule war am Freitagnachmittag auf den Beinen. Mehr als 400 Schüler aller Klassenstufen hatten in ihren Klassen und in Arbeitsgemeinschaften teilweise wochenlang ein buntes Programm für die Gäste vorbereitet. Alle zeigten, was sie draufhaben: Grundschulchor, Bläserklasse und Gitarren-AG sorgten für Musik, die Zumba-AG wirbelte tanzend über die Bühne, die Theater-AG präsentierte ihr neuestes Stück, die Siebtklässler stapelten Becher zur Musik, die Achtklässler stellten die Ergebnisse ihrer Kunstprojektwoche aus und rund 15 Flüchtlingskinder führten bei einer Modenschau die Kreationen vor, die sie zusammen mit Designerin Eva Vogt entworfen hatten. Es konnte gemalt, gebastelt und gespielt werden. Weiterlesen

Schulfest der Heynlinschule 2018

Bundesjugendspiele 2018

L. Kiebelstein

An einem sonnigen Mittwochmorgen trafen sich die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 1 bis 9 zum Wettkampf in den 4 Disziplinen Weitwurf, Weitsprung, Sprint und Ausdauerlauf.

Das Sportgelände „Am Plötzer“ in Königsbach diente als Austragungsstätte  und wurde von den rund  400 Kindern und ihren Lehrern voll in Beschlag genommen. Zusätzlich konnten die Teilnehmer auf dem Haupt- und Nebenfeld Fußball, bzw. Treffball spielen.

SchülerInnen aus den 10. Klassen unterstützten die Lehrer  an den Stationen und halfen mit, einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Auch die Schulsanitäter standen als Ersthelfer zur Verfügung – soweit bekannt gab es keine gravierenden Verletzungen.

Alle Teilnehmer nahmen die Wettkämpfe sehr ernst und so wurden teilweise hervorragende Ergebnisse erzielt. Dass auch der Spaß nicht zu kurz kam, sah man an den vielen lachenden Gesichtern.

Ein großes Dankeschön gilt dem Förderverein der Heynlinschule, der mit einer großzügigen Spende die Erfrischungsgetränke finanzierte.

An alle Teilnehmer werden in Kürze entsprechende Urkunden ausgegeben – auch sportlich schwächere SchülerInnen erhalten so Anerkennung und genießen so ihr eigenes Erfolgserlebnis.

 

 

Päckchen-Rekord an der Heynlinschule

C. Windels

Es ist schon lange Tradition an der Heynlinschule und so packten auch in diesem Jahr wieder fleißige Kinder und Eltern Weihnachtspakete für Kinder in Rumänien. Dass aber dieses Mal der Päckchen-Rekord aufgestellt wurde – damit hatte wohl keiner gerechnet: 116 Weihnachtspakete für Mädchen und Jungen in Rumänien, sowie vier zusätzliche große „Familienpakete“ luden die Kinder am vergangenen Mittwoch in das Auto von Ingolf Kuhn, der, wie jedes Jahr, die Spenden im Namen der Organisation „Hoffnung für eine neue Generation“ an unserer Schule abholte.

Mit vielen engagierten Helferinnen und Helfern ist Herr Kuhn auch in diesem Jahr wieder dabei, wenn die Pakete von Deutschland nach Rumänien transportiert werden. Einige Tage zuvor hatten Herr Kuhn und seine Frau Sabine den Grundschulkindern in der Aula mit einer Foto-Präsentation die Übergabe der Pakete an die Kinder vom letzten Jahr gezeigt.

Dank Ihrer und Eurer Hilfe, liebe Eltern und Kinder, sowie Ihrem unermüdlichen Einsatz, liebe Familie Kuhn, wird es auch in diesem Jahr ganz bestimmt wieder viele leuchtende Kinderaugen zur Weihnachtszeit geben! Ein ganz herzliches Dankeschön im Namen unserer gesamten Schule!

BoriS – Rezertifizierung

L. Kiebelstein

Kurz vor den Sommerferien wurde unsere Schule mit dem begehrten Berufswahlsiegel „BoriS“  (Berufsorientierung in Schulen) der IHK Pforzheim re-zertifiziert.

Im Jahr 2013 erhielten wir zum ersten Mal das BoriS-Siegel als Anerkennung für außergewöhnlich hohes Engagement im Bereich der Berufsorientierung. Durch die jetzige Re-Zertifizierung erkennen Schüler/innen und Eltern auf den ersten Blick, dass hier weiterhin eine vorbildliche Arbeit und eine optimale Unterstützung angeboten wird.

Das Auditoren-Team, bestehend aus Helga Schumacher, Schulleiterin der Verbandsschule im Biet (künftig Gemeinschaftsschule) sowie Herrn Sanitär-Obermeister Joachim Butz von der Sanitär-Innung Pforzheim, bescheinigten uns erneut eine überdurchschnittliche Qualität der an unserer Schule angebotenen Unterstützungssysteme im Rahmen unseres Berufswahlkonzeptes. Diese besondere Auszeichnung ist nicht zuletzt unserer engen Kooperation mit unseren 14 Bildungspartnern zuzuschreiben.

Bild: IHK Nordschwarzwald, Dieter Wittmann

Schulleiter Klaus Müller und der für die Berufswegeplanung zuständige Lehrer Lutz Kiebelstein nahmen bei einer feierlichen Veranstaltung in den Räumen der IHK Pforzheim das BoriS-Siegel in Empfang.