Grundschule

Eine Gemeinschaftsleistung

Steiner Heynlinschüler spielen Theater und machen Musik für Seniorenheime der Umgebung

Nico Roller

Sie tanzen mit Tüchern und Schirmen, verstecken sich in einem Kühlschrank aus Pappe, spielen Gitarre, singen Lieder und gehen als Schauspieler voll in ihren Rollen auf: Zahlreiche Kinder der Steiner Heynlinschule stehen am Dienstagnachmittag auf der Bühne. Für rund 50 Senioren führen sie ein Theaterstück auf, das sie in den zurückliegenden Wochen und Monaten einstudiert haben. Ein Stück, in dem sich alles um das Thema Wasser dreht. Ein Element, das nützlich und fröhlich, aber auch zerstörerisch und gefährlich sein kann. Die Schüler stellen verschiedene Aggregatzustände dar, spielen Wassertropfen, Dampf und Hagelkörner. „Die Texte haben die Kinder größtenteils selbst geschrieben“, erklärt Dagmar Brade. Sie ist Theater-Regisseurin und leitet die Theater-Arbeitsgemeinschaft der Schule.

Das Stück sei eine Gemeinschaftsleistung, sagt sie. Denn neben der Theater-AG sind auch die Kinder des von Alexandra Stutz geleiteten Grundschulchors, die Musiker der von Roman Rothen geleiteten Gitarren-AG und die von Jonathan Wälde trainierte Tanz-AG mit von der Partie. Letztere existiert erst seit wenigen Monaten und richtet sich an Jungen und Mädchen. „Es geht hier nicht um perfekte Choreographien“, sagt Wälde, „sondern um die Freude an der Bewegung“.

Weiterlesen

Schach AG – Schulschachmeisterschaften Pforzheim/Enzkreis 26.1.2019

S. Weise

Spannende Partien lieferten sich die Kinder bei den Grundschulmeisterschaften, die wie die Jahre zuvor im Bildungszentrum Königsbach ausgetragen wurden. Gespielt wurde im Schweizer System, bei dem jeweils die punktgleichen Mannschaften gegeneinander gelost werden, 7 Runden mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten je Spieler und Partie.

Für die Kinder bedeutete das 5 Stunden hohe Konzentration!

Weiterlesen

Der Rettungswagen steht auf dem Schulhof!

C. Huniar

Nein, zum Glück war nichts passiert!

Als Highlight in dieser Woche war Herr Leonhard und sein Kollege Herr Bothfeld mit einem Rettungswagen des DRK Kreisverbandes Pforzheim-Enzkreis bei uns zu Besuch an der Heynlinschule. Den dritten und vierten Klassen boten die beiden Fachleute am Freitag, den 11. Januar, die Möglichkeit, ein Notfalleinsatzfahrzeug mal ganz aus der Nähe zu betrachten und ein wenig kennenzulernen.

In kleinen Gruppen durften die Schüler im Rettungswagen viele Geräte erkundschaften und Fragen dazu stellen. Dies war ganz schön aufregend! Eine zweite Gruppe schaute sich parallel dazu einige technische Geräte und die Ausrüstung des Rettungswagens genauer an. Hier bestand auch die Möglichkeit den Sauerstoffgehalt im Blut mit Hilfe eines Pulsoxymeters zu messen und bei einzelnen Kindern ein EKG zu schreiben. Interessiert und mit leuchtenden Augen waren die Kinder voller Eifer dabei.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Leonhard, Herrn Bothfeld und das Rote Kreuz für diese tollen Eindrücke.

Es weihnachtet in der Heynlinschule Stein

C. Sprengholz

Am 19. Dezember war es wieder so weit: Alle Grundschüler versammelten sich in der festlich geschmückten Aula, um sich gemeinsam auf das Weihnachtsfest einzustimmen.

Gleich zu Beginn verbreiteten Flöten AG und Bläserklasse der Heynlinschule mit ihren musikalischen Beiträgen eine weihnachtliche Stimmung. Es folgte ein buntes Programm mit christlichen Gedichten, einem Beitrag des Chors, tanzenden Rentieren sowie flotten Weihnachtshits zum Mitsingen.

Auch die Heynlin-Kindertagesstätte und der Kindergarten Storchennest waren als Gäste gekommen. Sie sorgten mit ihrem Sockenpuppen-Song sowie einem tierischen Weihnachtslied für gute Laune.

Am Schluss sangen alle Kinder lauthals die „Weihnachtsbäckerei“ und durften wenige Tage darauf beschwingt in die Ferien starten.

Wir machen Apfelsaft!

C. Huniar

Bei der Verkostung am Ende waren viele unserer 3.-Klässler erstaunt, wie gut der selbstgemachte Apfelsaft riecht und schmeckt. Stolz blickten sie auf die beiden letzten Stunden zurück, in denen sie zusammen mit Frau Kunzmann und ihren Lehrerinnen Apfelsaft hergestellt hatten. Dazu mussten alle kräftig mit anpacken: Äpfel einsammeln, waschen, kleinschneiden und mit einer besonderen Apparatur den Saft aus den Äpfeln pressen. Eifrig waren unsere Schüler dabei, um später den eigenen Apfelsaft in großer Runde genießen zu können. Manch einer konnte noch ein wenig mit nach Hause nehmen. Herzlichen Dank an alle, die Äpfel für diese besondere Aktion des Streuobstwiesenprojekts beigesteuert haben. So hatten die beiden Klassen einen schönen Vormittag, an dem sie tatkräftig und nicht nur theoretisch ihr Wissen und ihre Kompetenzen erweitern konnten. Ein besonderer Dank gilt auch wieder Frau Kunzmann, die es mit ihrer Begeisterung versteht, den Kindern ihr Wissen ganz praktisch zu vermitteln. Wir freuen uns schon auf die nächsten gemeinsamen Aktionen.

Kräftig mit anpacken durften auch unsere 4.-Klässler bei der letzten Aktion des Streuobstwiesenprojekts mit Frau Kunzmann: Weiterlesen