BoriS-Tage an der Heynlinschule – Tage der Berufsorientierung für die Klasse 8

L. Kiebelstein

Wie jedes Jahr veranstaltete die Heynlinschule für die Jugendlichen der 8. Klasse vom 30. Januar bis 1. Februar 2019 ein dreitägiges Projekt zur Berufsorientierung. Es wurden Interessen, Fähigkeiten und Kompetenzen überprüft, Vorträge gehalten, Bewerbungsunterlagen gesichtet und Vorstellungsgespräche geübt.
Am ersten Tag konnten sich die Jugendlichen in verschiedenen Arbeitsfeldern ausprobieren. Hierbei bestand die Möglichkeit, berufliche Inhalte in den Bereichen Handwerk, Ernährung, sowie kaufmännisches bzw. soziales Arbeiten durch praktische Tätigkeiten kennenzulernen und auszuprobieren.

Am zweiten Tag wurden Betriebe unserer Bildungspartner besichtigt.

Die Gruppen besuchten hierbei beispielsweise das Seniorenheim Haus Schauinsland in Eisingen. Als Bildungspartner der Heynlinschule ermöglicht das Haus den Schüler*innen interessante Einblicke in die Alltagsarbeit in diesem Dienstleistungsbereich. Beim Besuch der Fa. IMO, einem weiteren Bildungspartner, konnten die Jugendlichen u.a. erfahren, wie technisch aufwendig der Fertigungsprozess beim Beschichten von Metallen abläuft. Eine andere Gruppe informierte sich in der Bäckerei Bräuer über die verschiedenen Berufsmöglichkeit im Bäckerei- und Fachverkäuferbereich.
Interessante Einblicke erhielt eine Gruppe in den Räumlichkeiten unseres Bildungspartners Firma Kaufmann, Remchingen. Dort wurden verschiedene Berufe aus dem Bereich der Metallverarbeitung vorgestellt.
Auch der EDEKA-Markt Schröter in Königbach wurde besucht und die Jugendlichen erfuhren viel Wissenswertes über die Arbeit eines Einzelhandelskaufmanns.


Am 3. Tag fand ein Bewerbertraining mit unseren Bildungspartnern statt. Frau Barth von der Fa. IMO, Frau Kraus von der Bäckerei Bräuer, Herr Hunn von Hunn & Walch, Frau Berner von Fa. Kaufmann sowie Frau Hölzle von EDEKA Schröter verschafften den Jugendlichen die Möglichkeit, ihr Auftreten in einem Vorstellungsgespräch zu verbessern. Die Jugendlichen hatten im Vorfeld Bewerbungsschreiben erstellt, die von den Fachleuten ebenfalls überprüft wurden.

Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Bildungspartner, und an EDEKA Schröter, die den Schüler/innen durch ihr Engagement zusätzliche wertvolle Erfahrungen zur Berufsfindung vermitteln konnten.
Ein ganz dickes Lob und ein Dankeschön geht auch an die Schüler*innen aus den beiden 7. Klassen, die für das gute Frühstück und das Mittagessen zuständig waren, sowie an alle beteiligten Lehrer/innen.

Kiebelstein

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.