Monats-Archive: März 2015

Hochwertige Möbel von engagierten Schülern

Text und Foto: Nico Roller

Über nagelneue und dazu noch selbstgebaute Möbel können sich die Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse in der Steiner Heynlinschule freuen. In dieser Pilotklasse realisiert die Schule nämlich ein individuelles Lernkonzept, bei dem das selbstständige Lernen im Mittelpunkt steht und die Lehrer ihren Schülern beratende Hilfestellungen liefern. Für die Pilotklasse benötigte die Schule neue Möbel, die vor allem funktional sein müssen. „Wir wollten kein Mobiliar von der Stange erwerben“, erklärte Schulleiter Klaus Müller. Und das war auch nicht nötig, denn rund zehn engagierte Schüler der neunten und zehnten Klassen haben im Fächerverbund Wirtschaft-Arbeit- Gesundheit (WAG) die neuen Lernhilfen für ihre Mitschüler zuerst selbst entworfen und dann unter fachkundiger Anleitung ihres Lehrers Berthold Laumann in der schuleigenen Werkstatt hergestellt.

Farbenfroh und funktional sind die neuen Lernschränke , die (ab Dritter von links) Bürgermeister Heiko Genthner, Manuela Kraut vom Amt für Immobilien und Schulen, Lehrer Dominik Flohr, Schreiner Tobias Wendel, Konrektorin Stefanie Mühlschlegel, Matthias Aydt, Geschäftsführer der Firma Nillius, Lehrer Berthold Laumann und Schulleiter Klaus Müller begutachten. Weiterlesen

Anmeldung der Grundschüler/innen für die 5. Klasse der Werkrealschule

Die Schüler und Schülerinnen für die 5. Klasse der Werkrealschule für das Schuljahr 2015/2016 können von den Erziehungsberechtigten unter Vorlage von Blatt 4 der Grundschulempfehlung (Bestätigung der Grundschule) an folgenden Tagen im Sekretariat der Heynlinschule Stein angemeldet werden:

Mittwoch, 25. März 2015 08.00 Uhr – 11.00 Uhr und
Donnerstag, 26.03.2015 08.00 Uhr – 11.00 Uhr
.

Sollten diese Termine aus arbeitstechnischen Gründen nicht wahrnehmbar sein, können Alternativtermine unter Tel. (07232) 2564 im Sekretariat vereinbart werden.

Klaus Müller
Schulleiter

 

PZ-Redakteurin zu Besuch in der Heynlinschule Stein

Eine Redakteurin der Pforzheimer Zeitung besuchte am Dienstag, den 17.03.2015, die beiden vierten Klassen der Heynlinschule in Stein. Die beiden Klassen nahmen am Projekt „Schule trifft Zeitung“ teil und konnten von der PZ-Reporterin noch mehr über das Thema Zeitung erfahren. Weiterlesen

Die Freiwillige Feuerwehr zu Besuch in der Heynlinschule

Am Donnerstag, den 5.3.2015 besuchte die Freiwillige Feuerwehr die 4. Klassen der Heynlinschule Stein. Pünktlich um 8.00 Uhr ging es los.

Der Vortrag der Feuerwehrleute wurde mithilfe eines Beamers an die Wand projiziert.

Zunächst erläuterten sie uns ihr Motto: Einer für Alle und alle für Einen.

Sie informierten uns über die Arbeit eines Feuerwehrmanns. Außerdem berichteten sie, dass die Feuerwehrleute nur fünf Minuten Zeit haben, um sich bei einem Notruf anzuziehen und im Feuerwehrauto zu sitzen. Überraschenderweise erzählten sie uns auch, dass Jugendliche und Kinder beim Melden eines Notfalls genauer sind, als Erwachsene.

Anschließend wurde unsere Klassenlehrerin Frau Kerres als Feuerwehrfrau verkleidet. Zum Schluss zeigten die Feuerwehrmänner uns noch tolle Experimente mit Feuer. Das hat allen gut gefallen.

Mit einem Frühstück  bedankten sich die beiden 4. Klasse bei den Männern der Freiwilligen Feuerwehr.

 

Nelly-Sophie Berner, Paulina Anderer, Angelines Riaza und Maximilian Pöhnl (Klasse 4b)

 

Besuch der Freiwilligen Feuerwehr

Am  Donnerstag, den 5.3.2015, bekam die Klasse 4b der Heynlinschule Stein von 8.00 bis 9.30 Uhr Besuch der Freiwilligen Feuerwehr aus Königsbach-Stein. An diesem Vormittag informierten die Feuerwehrmänner, die Schüler der 4. Klasse, rund um die Feuerwehr. Unter anderem erklärten sie den Schülern auch das Verbrennungsdreieck und bei welchen Einsätzen sie zur Stelle sind.

Die Männer erwähnten auch, dass allein ein Drehleiterfahrzeug ca. 1 Million Euro kostet. Dann zeigten sie noch ihre Schutzkleidung, indem sie die Lehrerin (siehe Bild) als Feuerwehrfrau verkleideten. Anschließend führten sie auch noch Experimente mit offenem Feuer durch. Zum Schluss durften die Schüler ihre Fragen stellen.

Alle waren sehr begeistert.

Die Klasse 4b bedankt sich noch einmal recht herzlich bei den beiden Feuerwehrmännern Christian und Marco Hannemann.

 

Johanna B, Mia H., Henry H. und Philipp E. (Klasse 4b)